Tipp: Motivations-Erfolggeschichten Arnold Schwarzenegger

Eine Erfolgsgeschichte über Arnold Schwarzenegger bei Motivationstipp.de – Holen Sie sich TippsMotivation pur!

Trotz Rückschlägen zum Ziel

Schwierigkeiten und Rückschläge sind in jeder Biografie zu finden. Wann immer wir erfolgreiche Menschen betrachten, sehen wir das Endergebnis, aber nicht den langen Weg bis dahin. Kaum einer sieht den arbeitsreichen Weg und die schwarzen Tage, die sie durchlaufen mussten. Auch Arnold Schwarzenegger, erfolgreicher Bodybuilder, Schauspieler und Gouverneur von Kalifornien, hat Rückschläge erleiden müssen. In seiner Karriere war er Erfolg gewohnt. Durch intensives Training erhöhte er alle paar Monate seinen Armumfang um 1 cm. Das bedeutete ein Zuwachs von 20 Pfund Muskelmasse im Jahr. Mit Disziplin absolvierte er jede Trainingseinheit, bis ihn ein Unfall zurückwarf. Bei einem Wettkampf im November 1971 in Südafrika rutschte ein Posingpodest unter ihm weg – Schwarzenegger zog sich eine schwere Knieverletzung zu. Eine Zeit lang war zu befürchten, dass er seine Karriere als Bodybuilder nicht würde fortsetzen können. Sein Arzt riet ihm ab, weiter zu trainieren. Schwarzenegger war extrem entmutigt.

 

Er hatte fünf Jahre daran gearbeitet, den Umfang seiner Oberschenkel von 58 auf 73 cm aufzubauen. wei Monate nach dem Unfall waren sie wieder auf dem Stand von 58 cm. Fünf Jahre Schweiß und Verzicht waren umsonst gewesen. Dazu die schlechten Prognosen für seine Zukunft als Sportler. Als Schwarzenegger merkte, dass sein Arzt keine große Erfahrung mit Sportlern und Sportverletzungen hatte, konsultierte er einen Spezialisten. Der sagte ihm: „Wissen Sie denn nicht, dass ein Körper nach einer Verletzung stärker ist als vorher? Das kriegen wir schon wieder hin. Sie werden im Nu wieder in Form sein!“ Diese optimistische Einstellung motivierte Schwarzenegger, wie er in seinem Buch „Das große Bodybuilding-Buch“ schreibt. Er suchte sich fachkundige therapeutische Hilfe, um sein Knie aufzubauen und den Rückschlag psychisch zu verarbeiten. Sein Therapeut verordnete ihm ein rigoroses Aufbau- und Übungsprogramm. Vier Monate später, im März 1972, war sein Knie so weit in Ordnung, dass er wieder ernsthaft trainieren konnte. Nur sieben Monate später wurde Schwarzenegger Mr. Olympia. „Es hätte auch anders kommen können“, sagt Schwarzenegger rückblickend. „Wenn ich mir keine positive Einstellung bewahrt hätte, mir nicht die ärztliche Hilfe gesucht hätte, die ich brauchte, und nicht gegen die Niedergeschlagenheit angekämpft hätte, die mit jedem schweren Rückschlag einhergeht, wäre meine Karriere damals vielleicht wirklich zu Ende gewesen.“
In der Folgezeit wurde Arnold Schwarzenegger fünfmal Mr. World, fünfmal Mr. Universum und siebenmal Mr. Olympia und ist damit einer der erfolgreichsten Bodybuilder aller Zeiten. Der Zeit als Profisportler knüpfte eine erfolgreiche Schauspielerkarriere an, die er zu Gunsten seines Amts als Gouverneur von Kalifornien beendete.

Share

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


close
Facebook IconYouTube IconTwitter Icon