Ausstellungs-Tipp: Esprit Montmarte – Die Pariser Bohème um 1900 in der Schirn Kunsthalle Frankfurt

Montmartre Schirn Kunsthalle Über 200 Kunstwerke von Edgar Degas, Vincent van Gogh, Suzanne Valadon oder Pablo Picasso und anderen entführen bis zum 1. Juni in die Pariser Welt der Bohème um 1900 in der Frankfurter Schirn Kunsthalle: „Esprit Montmartre“.

„Esprit Montmarte“ zeigt das wahre Leben der 1890er-Jahre

Der Montmartre war in den 1890er-Jahren eine verrufene Gegend im 18. Arrondissement von Paris, die eine Anziehungskraft auf einige der bedeutendsten Künstler der Moderne hatte. Sie stammten oft aus großbürgerlichem Elternhaus.

Diese Künstler entschieden sich bewusst für ein Leben am Rande der Gesellschaft. Dieser Lebensentwurf spiegelte sich in ihren Kunstwerken wider. Die Ausstellung „Esprit Montmartre“ zeigt das wahre Leben der Menschen abseits der bekannten Vorurteile.

Historische Fotos, Plakate und Grafiken

Zu sehen sind historische Fotos sowie zahlreiche Plakate und Grafiken. Ob es der Cancan der frivolen Tänzerinnen im Moulin Rouge ist, die üppige Kaffeehausszenerie oder der mittellose Künstler, der dem Alkohol frönt, bis mittags schläft und abends die Nacht zum Tag macht: Wer den Montmartre auf diese gewohnten Bilder reduziert, wird dem Realismus aber nicht gerecht, mit dem die Künstler den Alltag festgehalten haben.

Fazit: Ein echter Tipp für Kunst-Fans!

Ausstellungsdauer:

7. Februar – 1. Juni 2014

Öffnungszeiten:

Dienstag, Freitag-Sonntag: 10-19 Uhr
Mittwoch und Donnerstag: 10-22 Uhr

Kontakt:

Schirn Kunsthalle
Römerberg
60311 Frakfurt am Main
Tel.: 06/.29 98 82-0
Fax: 069/29 98 82-240
e-Mail: welcome@schirn.de
Internet: www.schirn.de

facebook Like Button

Share

Kommentare sind geschlossen.

close
Facebook IconYouTube IconTwitter Icon