Tipp: Motivations-Erfolggeschichten Interviews Carlo Thränhardt

Ein Interview mit Carlo Thränhardt bei Motivationstipp.de – Holen Sie sich TippsMotivation pur!

Carlo Thränhardt spricht über Erfolg und Karriere

Vita
Carlo Thränhardt, groß, blond und blauäugig ist dreifacher Weltmeister im Hochsprung, 16-facher deutscher Meister und Europameister. Neben seiner Karriere als Sportler machte er zwischen 1995 einen „Sprung“ ins Fernsehen und moderierte verschiedene TV-Formate wie „Flash Spezial“ im MDR oder „Prominenten Fitness-Test“ bei PRO 7. Heute arbeitet Carlo Thränhardt als Medienberater und Betreuer im Bereich Sportaktivitäten für die Ausrichtung größerer Events für z.B. Nokia und Generals Motors.

Interview
Wie würden Sie Erfolg definieren?
Erfolg ist sehr relativ und hat mit der persönlichen Zielsetzung des Einzelnen zu tun. Wenn man die persönliche Zielsetzung umsetzt und erreicht hat man Erfolg. Das ist sehr relativ: Erfolg kann dabei ebenso materiell wie ideell sein – das muss jeder für sich definieren.

Selbstorganisation und Zeitmanagement stehen für viele im Zusammenhang mit persönlichem Erfolg. Wie erfolgreich bewältigen Sie diesen Punkt in Ihrem Leben?
Recht gut! Es ist wichtig ein vernünftiges Zeitmanagement zu haben, um die tagtäglichen Ziele umzusetzen. Man kann seiner Zeit nicht immer hinterherlaufen, das macht die Qualität der einzelnen Termine und Ziele schlechter.

Gesundheit und körperliche Fitness sind die Voraussetzung um Leistung im Berufs- und Privatleben bringen zu können. Wie sehen Sie sich selbst in Bezug auf diese Faktoren?
Wenn ich ein paar Tage keinen Sport mache fühle ich mich bei den anderen Aktivitäten schlechter. Es ist wichtig, eine Balance herzustellen, um die einzelnen Aktivitäten ausgewogen auszuüben.

Haben Sie ein persönliches Erfolgsrezept?
Realistische Ziele sinnvoll definieren – dann kommt man wie beim Sport gar nicht daran vorbei, erfolgreich zu sein.

Denken Sie, dass Sie noch erfolgreicher werden können? Wenn ja: wie und in welchem Bereich?
Im Sport logischerweise nicht mehr. Aber in anderen Bereichen versuche ich das natürlich schon zu erreichen. Jede Komponente aus dem Sportleben kann man sich analog heranziehen, um im individuellen Leistungssport im Job etc. Erfolg zu haben. Wir sind heute im Berufsleben ja alle Leistungssportler.

Haben Sie aktiv Einfluss auf Ihre Karriere genommen?
Selbstverständlich! Eine passive Karriere gibt es nicht.

Gab es ein Ereignis, das Ihren Werdegang entscheidend beeinflusst hat?
Das man das Glück hat, zur richtigen Zeit den Richtigen zu treffen, der einem sagt, dass man sein Potential noch längst nicht ausgeschöpft hat und noch gute, nachvollziehbare Gründe dafür nennt, dies auch umzusetzen. Als 20jähriger hätte ich mir niemals zugetraut, im Sport der Weltbeste zu werden – bis ich jemanden getroffen habe, der mich darin bestärkt hat.

Wie hat ihr Erfolg Sie beeinflusst?
Nur insofern, als dass ich durch ihn sehr unabhängig geworden bin.

Fällt Ihnen zum Thema Erfolg ganz persönlich ein?
Erfolg hat für mich sehr viel mit einem dauerhaften Glücksgefühl zu tun.

Das Interview führte Thomas Schlechter

Share

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


close
Facebook IconYouTube IconTwitter Icon