Motivationstipp: Leadership-Gedicht von Licht-Experte Heinrich Remagen

Tipp von Thomas Schlechter: Die Motivation zum Glück! Ein Gedicht von Heinrich Remagen, Lichtexperte aus Köln in der 5. Generation, als Reaktion auf die Teilnahme bei den Leadership-Tagen in Ehrwald.

Was braucht Körper, Herz und Grips?
Die hohe Kunst des Leaderships!

Der Schlechter Thomas in der Höh‘
ruft uns aus Ehrwald tief im Schnee –
er macht uns heiß auf einen Trip
zum Seminar um Leadership.

Bei jedem hat aus seiner Sicht
die Teamstruktur ein wenig Gicht:
man stellt sich quer, man zieht nicht mit,
kurzum, es gibt ein Defizit.

Da kommen Coachs, Töpfer und Banker,
Beleuchter, Drucker, Netzwerk-Denker
in den Alpen eng zusammen,
um die Probleme „weg zu rammen“…

Der Thomas fragt uns aus und grinst,
flicht flugs und sicher ein Gespinst
aus unseren Befindlichkeiten,
Egoismen, Kindlichkeiten,
macht aus archetypischem Versagen
großen Konsens und Vertragen,
kehrt Verzweiflung um in Lieben,
beginnt die Dogmen auszusieben,
stachelt uns, mit vollem Ranzen,
an, den Teppich platt zu tanzen
und lässt je zwei mit roten Ohren
in mancher Psycho-Prüfung schmoren.

Hier ist kein Platz für Eitelkeit:
im Schutze der Verschwiegenheit
fällt überraschend leicht im Nu
jedes Zögern und Tabu.

Die Fehler werden transparent,
man lernt, was man bisher nicht kennt,
und hat man grad noch einen Kater,
wird man schon selbst zum Psychiater:
mit turbohaften Partnerwechseln
kann man die Probleme häckseln.
Visionen schießen aus dem Hirn:
man zeigt zu Haus dem Team die Stirn
…und wird die Jungen wie die Alten
– lobend – klein zusammenfalten!

Das Genie liegt in der Tat
im Plan, den man entwickelt hat
und nun mit positiver Lust
dank weit und breit gespreizter Brust
dem Gegenüber präsentiert,
zeigt, wie man Mehrwert generiert:
Mehrwert für Kunden und Klienten,
und auch für das Gehalt, die Renten,
besonders aber für die Seelen,
die erst mit Geist und Körper zählen,
weil, wie Ihr alle sicher wisst,
das erst die wahre Einheit ist!

Von der Vision bis zum Entschluss
man enerise verstehen muss –
das kann man schon mit einer Hand!
Dagegen braucht es mehr Verstand,
die Schritte 1-5 zu zählen,
um das Ziel nicht zu verfehlen,
geht man mit mentaler Stärke
und dem Blitz-Plan erst zu Werke.

5-Schritte-Coaching ist die Kür:
da tritt man quasi durch die Tür
und fällt gleich über’s Hindernis,
das schnell zu überwinden ist,
dazu „think big“ und mach Dich groß,
komm‘ in den Flow und laufe los –
Begeist‘rung, Freude, wie Du weißt,
verbindet Körper, Herz und Geist!

Wir ließen dankbar uns vermitteln,
dass mit langem Schulterschütteln
altes Denken sich verflüchtigt
und auch Dogmen, die berüchtigt,
so gelockert schnell verschwinden
und wir zu neuem Handeln finden,
das dann alsbald, wie Ihr jetzt wisst,
dringend zu verankern ist.

So haben Vieles wir erfahren,
was alles falsch war in den Jahren,
und wie man, wenn man freundlich lacht,
schon alles sehr viel besser macht.

Es ist schon wertvoll, wenn Du weißt,
wie Du Dein Team zusammen schweißt,
wie Du es spitzenmotivierst,
dabei nicht die Geduld verlierst,
Dir selbst die Freude aktivierst –
weshalb den Kurs Du absolvierst…

Dem Schlechter Thomas sei gesungen
ein hohes Lob mit allen Zungen –
bis zur Alm sei es gedrungen,
die mit Rodeln wir bezwungen!

Der Superspitzenmoderator,
Problemvertreibungsgladiator,
Stressvernichtungsmediator
und perfekter Moderator
sei belohnt mit langem Leben,
ihm sei Glück und Freud‘ gegeben,
unser Dank soll ihn umschlingen,
vom ganzen Team ein Lachen bringen!

Heiner Remagen
Köln 17.03.2013
„Vielen Dank für die tollen Tage, sie wirken nach und tun gut! Die Leadership-Tage haben die Einstellung bei unseren Führungskräften und bei allen Mitarbeitern nachhaltig verbessert sowie zu einem starken Gemeinschaftssinn beigetragen.”

Heinrich Remagen
Lichtexperte und Unternehmer in der 5. Generation
www.remagenlicht.de

 

facebook Like Button

Share

Kommentare sind geschlossen.

close
Facebook IconYouTube IconTwitter Icon