Schlechter verrät im Zugspitz-Interview: „Das Geheimnis mentaler Stärke!“

| Keine Kommentare

Mentaltrainer Thomas Schlechter

Spitzensportler, Führungskräfte und Top-Verkäufer vertrauen ihm. Thomas Schlechter ist der Experte für Spitzenmotivation und Veranstalter der Zugspitz-Gipfelmotivation in Ehrwald. Der gebürtige Österreicher beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit Erfolgsphilosophien, Persönlichkeitsentwicklung sowie Mitarbeiterführung. Der Diplom-Sportlehrer, ausgebildet an der Deutschen Sporthochschule Köln, trainiert u.a. Dax-Unternehmen, Banken, Versicherungen, Sportvereine. Er verhalf u.a. dem 1. FC Köln zum Aufstieg in die erste Bundesliga und betreut in seiner Wahlheimat Tirol Kaderathleten verschiedener Sportverbände. An einem Nachmittag vor ein paar Tagen hat sich der sympathische Mentaltrainer bei einem Glas frisch gepressten O-Saft Zeit genommen, Fragen zur Motivation am Fuße der Zugspitze zu beantworten. Entspannt sitzen wir an einem seiner Lieblingsorte in Ehrwald im 4-Sterne-Hotel Sonnenspitze. Bei einem lecker-süßen Kaiserschmarrn genießen wir die Sonnenstrahlen der Alpensonne und riechen die frische Bergluft. So schön ist Österreich! Hier wohnen auch seine Seminarteilnehmer, wenn es jeden Sommer bei seinen Workshops und Events hoch hinaus, nach ganz oben auf die Zugspitze geht. Dem Kraftort für mentale Stärke.

Wie wichtig ist mentale Stärke für die sportliche Entwicklung und die Leistungsverbesserung?

Thomas Schlechter: Mentale Stärke macht zu 50 Prozent des Leistungsniveaus eines Sportlers aus. Trainer und Sportler verwenden aber oft nur 5-10 Prozent der Trainingszeit darauf.

Was motiviert Menschen?

Bei allen Beobachtungen habe ich immer wieder festgestellt, dass sich die Selbstmotivation eines Menschen an sechs Elementen festmachen lässt: Es sind Vision, Freude, Wille, Überzeugungen, körperliche Zustand und die Entschlusskraft. Diese Elemente, einzeln oder in Kombination, sind die Basis für die Selbstmotivation.

Warum sind manche Menschen motivierter als andere?

Diese Menschen können innere Bilder und Gedanken zu genau diesen genannten Themen abrufen und sich beständig oder in bestimmten Situationen Mut machen und damit von innen antreiben. Sie sagen z.B. sich: „Ich weiß, was ich will“ und sehen dabei ganz scharf ihr Ziel vor Augen und haben gleichzeitig eine starke Willenskraft, weil sie an sich und ihre Aufgabe glauben.

Wie kann ein Mensch seine Motivation noch weiter steigern?

Meist wird eine Aufgabe mit viel Motivation begonnen, die dann jedoch nachlässt. Doch gerade in dem Moment, wenn die Motivation oder Leistungsbereitschaft nachlässt, ist es wichtig weiter zu machen, um sportliche Erfolge oder eine Trainingsverbesserung zu erzielen. Um die Motivation aufrecht zu erhalten, kann ein Mensch sich seine Ziele, Willen, Glauben oder die getroffenen Entscheidungen in Erinnerung rufen. Das gibt neue mentale Kraft.

Herr Schlechter, vielen Dank für das Gespräch.

Thomas Schlechter ist Eventtrainer für mentale Kraft, innere Stärke, Spitzenmotivation und Berufscoaching. Seine enerise-Methode steigert die mentale Kraft zur Spitzenmotivation und sorgt für Lifebalance im Alltag. enerise ist ein Motivationstraining für den mentalen Spitzenzustand entwickelt von Motivationstrainer Thomas Schlechter.

Thomas Schlechter
berufliches Coaching
Motivationstraining
www.thomasschlechter.de

Share

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


close
Facebook IconYouTube IconTwitter Icon